Jupro

Das wichtigste in Kürze

Jupro steht für Jugendprojekt und ist das Jugendprojekt der Kantonsleitung Zug. Die Jupro ist für alle 14 bis 16-jährigen, also für die 15er-Teams unserer Scharen gedacht.
Zur Zeit sieht das JUPRO so aus, dass fünf Anlässe pro Jahr durchgeführt werden. Organisiert werden die Anlässe von den Jupro?s selbst. Jeweils zwei Scharen organisieren zusammen einen Anlass für die restlichen Jupro's. Das Ziel dabei ist:

  • Den Kontakt unter den Gleichaltrigen verschiedener Scharen fördern
  • Verantwortung zu übernehmen
  • Gemeinsam unvergessliche JUPRO-Momente zu erleben
  • BR/JW auf Kantonsebene aufzeigen

Die Schweizerische Jupro

An der Bundesversammlung vom 21. Oktober 2001 gaben die Kantonsdelegierten mit 37 zu 19 Stimmen bei 4 Enthaltungen, grünes Licht zur definitiven Einführung der Jugendstufe auf Bundesebene.

Die Gründung im Kanton Zug

In einem Ausbildnerkurs, an welchem Antonia Küng teilnahm, wurden die verschiedenen Arbeitsgruppe wieder einmal vorgestellt... unter anderem auch die AG Jugendstufe. Ihr sei dabei aufgefallen, dass wir in unserem Kanton noch nie an den Aufbau einer solchen Jugendstufe gedacht haben. Am Anfang habe sie sich dies nicht so konkret vorstellen können, überlegte sich jedoch sogleich, wie es wäre in unserem Kanton eine Jugendstufe aufzubauen.

Da wir ja ein kleiner Kanton mit 12 Scharen seien, könne es von dem her gesehen nicht so schwierig sein, die 15er-Teams aus unserem Kanton zusammen zu bringen. In der Jugendstufe sei es eigentlich so, dass die einzelnen Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht nur konsumieren, sondern auch selbst die Organisation dieser Anlässe in die Hand nehmen könnten und sollten.

Für die Realisierung dieser Idee suchte sie sich im Kanton eine Person, die bereit war, beim Aufbau der Jugendstufe mitzumachen. Mit Gaga, dem ehemaligen Jungwachtsscharleiter von Rotkreuz, fand sie einen geeigneten Partner für diese Aufgabe.

Jupro-Coaches

Unsere Hauptaufgabe besteht darin, die einzelnen Jupro- Anlässe zu koordinieren und Unterstützung zu bieten falls es diese braucht.
Die Jugendlichen organisieren die Anlässe zusammen mit ihren Leiterinnen und Leiter selbständig. Demnach sind sie dafür verantwortlich, kreative Anlässe auf die Beine zu stellen, und die anderen Scharen darüber zu informieren. Den Ideen sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Auch wir von der Jupro-Leitung sind an den meisten Anlässe mit dabei. Freuen uns auf neue ausgefallenen Ideen und Bekanntschaften.

Team Work Camp (TWC)

Das Team Work Camp ist ein Angebot der Kalei für die 15er-Teams der Scharen aus der Region Zug. Es dauert 2 bis 3 Tage (in der Regel ein Wochenende). Das Ziel des TWC's ist, die Jugendlichen der 15er-Teams mit Gleichaltrigen aus anderen Scharen zusammenzubringen. Viele der TWC Teilnehmerinnen und Teilnehmer treffen sich im nächsten Frühling im Grundkurs wieder.
Achtung: Die Plätze des TWC sind traditionellerweise begehrt. Oft haben wir mehr Anmeldungen als wir Leute mitnehmen können, deshalb früh anmelden!
Die Kalei versucht, immer wieder neue und ungewöhnliche TWC-Programme zu erfinden. Als Beispiel die Programme der letzten Jahre

  • Goldsuche im Napfgebiet
  • Besuch des «Freudenhauses» in Thun
  • Tramspiel in der Stadt Zürich
  • Höhlenexpedition ins Nidelloch bei Solothurn
  • Schneeweekend im Glarnerland
  • Schlitteln in Bergün
Partner und Sponsoren